Verlosung: Juicy Beats Festival 2017

Wir dürfen 1×2 Kombitickets (also für Freitag & Samstag) für das Juicy Beats Festival am 28. und 29. Juli im Westfalenpark verlosen. Das ist super, denn dann können zwei von euch ohne Eintritt zu bezahlen in den Genuss dieser folgenden Bands kommen: Giant Rooks, Frére, Fenster, I Heart Sharks, Faber, Joy Wellboy, Ten Fé, Mighty Oaks, Bilderbuch, Albert Af Ekenstam, Goldroger, Brookland … und natürlich noch vieeeeel, vieeeeel mehr.

Schreibt dazu einfach eine fruchtige Mail mit „Freche Früchtchen“ an info@sehrfeinegesellschaft.de – Einsendeschluss ist der 23.07.2017 um 18.00 Uhr. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt.

// Kay K. aus Herne hat gewonnen. Viel Spaß auf dem Festival!

Freundebuch: Martin Juhls

Was ist deine Tätigkeit? Ich mache momentan die Agenturleitung beim Kulturservice Ruhr, bin Pressesprecher für das Juicy Beats Festival und organisiere die Summersounds DJ-Picknicks sowie das Klangsphäre Festival im Planetarium Bochum. Als Marsen Jules gehe ich zudem selbst als Musiker auf die Bühne.
Was bedeutet dir deine Tätigkeit? Mir ist es wichtig in einem Umfeld kreativer kulturaffiner Menschen zu arbeiten. Außerdem mag ich es immer wieder Neues (kennen)zulernen und zu entdecken. Bei meinen eigenen Veranstaltungen wie U-Topia oder Klangsphäre ist es mir auch ein persönliches Anliegen Künstlern den Raum für neue und ungewöhnliche Ausdrucksmöglichkeiten zu geben und das Publikum damit begeistern und inspirieren zu können.
Woher kennst du die Feine Gesellschaft? Wenn man sich für anspruchsvolle Konzerte in der Region interessiert, kommt man um die Feine Gesellschaft wohl kaum herum.
Machst du selbst Musik? Welches Instrument spielst du? Ja. Ich spiele Gitarre, beschäftige mich aber eigentlich schon lange eher mit dem Formen und Verformen von Klängen. Mit Sounddesign, Raumklang und der emotionalen Natur von Klängen.
Lieblingsband Sonic Youth
Lieblingsalbum Pavement – Slanted And Enchanted
Bestes Konzert Giardini di Miro vor 15 Gästen und etlichen Jahren im Cosmotopia in der Nordstadt. Das Publikum saß hypnotisiert auf dem Perserteppich, der Gitarrist lehnte völlig zugedröhnt mitten im Raum an einer Säule und die Trompete schaffte es als einziges verstärktes Instrument die Club-PA zum übersteuern zu bringen und ging dabei doch in einem überwältigenden Klanggetöse unter. Phänomenal. Ebenso erinnerungswert war die erste Dortmund Show von Efterklang im alten FZW. Am Ende stand fast die gesamte Band mit Schlagzeugsticks auf der Bühne und trommelte in grandioser Harmonie auf allem rum, was sie dort finden konnte, während das Publikum längst von der überwältigenden Spielfreude so mitgerissen war, dass selbst der letzte Konzertmuffel noch freudestrahlend mitklatschte und lautstark jubelte. Meisterleistung!
Lieblingsort in Dortmund Sissikingkong
Was ich über Dortmund denke Blickt man 10 oder 15 Jahre zurück, so hat sich das Angebot an spannenden Konzerten und Events deutlich erhöht. Es gibt viele neue kleine und größere Initiativen, die Kultur, Konzerte und Festivals veranstalten. Es wäre toll, wenn auch die Szene derer, die sich für solche Events, und insbesondere die etwas abseitigen Themen interessieren, dabei entsprechend mitgewachsen wäre -Zumindest gibt es nun aber endlich einmal ein passables breites Angebot mit vielen unterschiedlichen Akteuren und oft ein familiäres Umfeld drumherum.
CD oder Vinyl? Keines von beidem. Als Minimalist bevorzuge ich ebenso einfache wie effektive Lösungen und ruiniere zugleich die Zukunft anspruchsvoller Musik als Premiumkunde bei Spotify.
Bier oder Wein? Bier.
The Beatles oder The Rolling Stones? Sowohl als auch.
Dein Wunsch für uns? Niemals die Freude verlieren. Und schon gar nicht aufhören.
Das schönste Foto, das ich vor kurzem geschossen habe Der Blick von unserem Büro über die Dächer der Stadt. Wer weit planen möchte, sollte auch weit schauen können.

Freundebuch: Jan Kempinski

Was ist deine Tätigkeit? Ich bin Journalist, Werbetexter und veranstalte „Poser, Prollos & Poeten“ – die Kneipe der Literatur
Was bedeutet dir deine Tätigkeit? Was ist aus „Was ist deine Lieblingsfarbe?“ geworden? Meine Tätigkeit bedeutet für mich in erster Linie Zufriedenheit, doch damit es nicht zu kitschig wird: Ich kann dadurch auch ziemlich viele gute Bands umsonst sehen.
Woher kennst du die Feine Gesellschaft? Ich habe die Feine Gesellschaft kennengelernt, als ich uneingeladen einem Termin beiwohnte. Damals gab es euch noch nicht offiziell. Es war ein Sommertag, Felix trug ein weißes Shirt. An diesem Tag verliebte ich mich in ihn und Niklas.
Machst du selbst Musik? Welches Instrument spielst du? Ich mache keine Musik, stattdessen versuche ich mich laienhaft an Literatur.
Lieblingsband Ernsthaft? Sowas könnt ihr nicht wirklich fragen.
Lieblingsalbum Meine Lieblingsfarbe ist Schwarz.
Bestes Konzert Beatsteaks, Faber, Tex, The Hives, Chilly Gonzales
Lieblingsort in Dortmund Oma Doris
Was ich über Dortmund denke Der Weg dahin Dortmund wirklich zu mögen, ist gleich dem Verspeisen eines Sacks voller Salz. Klingt absolut aussichtslos, aber wenn das erst einmal geschafft ist, wehrt diese Liebe ewig. Trotzdem wäre es schön, wenn es weniger um Bier und Fußball gehen würde. Wobei Bier mag ich.
CD oder Vinyl? Eindeutig Vinyl.
Bier oder Wein? Eindeutig Bier.
The Beatles oder The Rolling Stones? Sympathy for the Devil
Dein Wunsch für uns? Bleibt klein.
Das schönste Foto, das ich vor kurzem geschossen habe Dieses Foto ist vor einigen Wochen in Holland entstanden. Der Hund, der aussieht wie ein Schaf, heißt Nino und gehört Freunden von mir. Eigentlich sollte ich ein Foto vom Hund machen, aber da ich mit der Kamera mäßig begabt bin, habe ich meinen eigenen Schatten darauf übersehen. Na ja, zumindest durfte ich so das Foto behalten.

Am nächsten Tag, haben wir ihn übrigens am Strand eingebuddelt.

Heute Abend (18.07.2017) findet „Poser, Prollos & Poeten“ bei Sommer am U mit Jason Bartsch und Lampe statt. Geht hin, das wird unterhaltsam und das Wetter wird traumhaft.

 

Freundebuch: Adrian Krummel

Was ist deine Tätigkeit? Für Feine Gesellschaft: Produktion und Männchen für alles. Ansonsten noch Booker und auch Männchen für alles
Was bedeutet dir deine Tätigkeit? Es macht unendlichen Spaß mit Künstlern zu arbeiten, die man sich vor einer Weile hier noch nicht hätte vorstellen können.
Woher kennst du die Feine Gesellschaft? Vom 1 .Höchste der Gefühle Festival
Machst du selbst Musik? Welches Instrument spielst du? Vor langer Zeit mal gesungen und Gitarre gespielt.
Lieblingsband Editors
Lieblingsalbum Editors – An end has a start
Bestes Konzert Beatsteaks – 2013 – FZW, Dortmund
Lieblingsort in Dortmund Oma Doris
Was ich über Dortmund denke Eine wunderbare Stadt, die weit mehr zu bieten hat als BVB und Bier (ist aber auch schön 😉 ). Es menschelt egal wohin man kommt!
CD oder Vinyl? Beides
Bier oder Wein? Bier
The Beatles oder The Rolling Stones? The Beatles
Dein Wunsch für uns? Bitte bitte bitte, immer weiter machen!
Das schönste Foto, das ich vor kurzem geschossen habe Das Foto entstand im letzten Herbst auf der sehr langen aber sehr wunderbaren Tour mit Hannah Epperson irgendwo auf dem Weg von Österreich in die Schweiz

Die Motivation diesen Blog zu starten

Eigentlich ist es gar nicht der erste Versuch einen Blog zu starten, nicht einmal für die Feine Gesellschaft. Selbst unter diesem Namen gab es oft die Idee und auch erste Gehversuche kleine Portraits zu schreiben und Musikvideos zu präsentieren. Zum Beispiel das Videomixtape, das zwischendurch mal monatlich erschienen ist. Ich, Felix, als Hauptinitiator und Schreiberling des Blogs habe sogar schon weitaus mehr Anläufe hinter mir. Jetzt, wo ich den legendären Club 27 beinahe überlebt habe und die Chancen ganz gut stehen, dass ich auch die letzten drei Wochen noch unbeschadet überstehe, kann ich mich mal der Vollendung mehrerer Projekte widmen. Als erstes wäre da natürlich dieser Blog aufzuführen, als zweites wohl die Tatsache, dass ich mir diese Woche endlich eine eigene E-Gitarre gekauft habe. Aber das gehört hier nicht wirklich hin, ich schreibe drüber, wenn ich mehr kann als drei Akkorde bzw zwei Songs.
Es geht um diesen Blog, der euch Einblicke geben soll in die Arbeit der Feinen Gesellschaft. Der euch informieren soll und unsere und andere feine Veranstaltungen in Dortmund und Umgebung. Ein Blog, der euch schöne, neue Musik abseits des Mainstream präsentieren soll und der euch Orte und Menschen vorstellen soll ohne die wir nicht wären, was wir sind und diese Stadt nicht wäre, wie sie ist. Der Blog soll eine Antwort sein auf viele der Fragen und Anmerkungen, die ihr uns in den letzten drei Jahren mit auf den Weg gegeben habt.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und Stöbern auf dem Blog und halten uns möglichst kurz, wie wir uns hier auch in Zukunft kurz halten werden.

Video Of The Week: Novo Amor – Carry You

Der 25 jährige Brite Ali John Meredith-Lacey weiß nicht nur wie man zahlreiche Instrumente selbst spielt, sondern auch wie diese am besten zusammen klingen.  Novo Amor ist nicht nur Singer-Songwriter, er ist auch Produzent und Sound Designer. Ein ziemlich guter sogar. Nicht nur bei seinem neuesten Song „Carry You“ holt er den Hörer ab und trägt ihn bis zum Fade-Out. Wir sind sehr gespannt was da noch kommen wird in Zukunft.

Facebook: www.facebook.com/iamnovoamor
Tourdates & Tickets: www.eventim.de
(Affiliate-Link, damit wir den Blog finanzieren können)

Freundebuch: Felix Japes

Was ist deine Tätigkeit? Jetzt im Moment bin ich Felix von Feine Gesellschaft, der sich das ganze 2014 gemeinsam mit Niklas ausgedacht hat. Ich kümmere mich hauptsächlich um die Vorproduktion und auch Marketing, damit auch Besucher zu den Veranstaltungen kommen. Vor einiger Zeit hatte ich die Idee mit dem Blog, den ich jetzt endlich umsetze.
Was bedeutet dir deine Tätigkeit? Gerade in der Form wie wir in der Feinen Gesellschaft zusammen arbeiten mit den Agenturen, Künstlern und den Besuchern macht es besonders viel Spaß. Es ist das Ergebnis jahrelanger schöner, aber aufwendiger Arbeit, die mit jeder Veranstaltung belohnt wird. Es ist ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist.
Woher kennst du die Feine Gesellschaft? Niklas und ich haben uns die Feine Gesellschaft 2014 ausgedacht.
Machst du selbst Musik? Welches Instrument spielst du? Ich habe früher E-Bass gespielt. Als meine Band sich vor ca. 3 Jahren aufgelöst hat, landete auch der Bass im Keller und mittlerweile auf Ebay.
Seit Sommer 2017 bin ich stolzer Besitzer einer hübschen E-Gitarre und bin derzeit sehr motiviert und fleißig am Üben.
Lieblingsband Mimas
Lieblingsalbum Alle von Mimas, Weezer – Blue Album, Girlfriends – Girlfriends, Now Now – Threads, viele weitere
Lieblingssong Planke – Kreide auf Asphalt
Bestes Konzert Son Lux beim Way Back When im FZW 2014
Lieblingsort in Dortmund Sissikingkong
Was ich über Dortmund denke Eine schöne Stadt, wenn man weiß wo und mit wem man darin Zeit verbringt. In den letzten fünf Jahren habe ich zum Glück viele tolle Orte und Menschen kennen gelernt.
Ich wünschte die Stadt und deren Bewohner hätten ein gesünderes Selbstbewusststein ohne aber sich dabei selbst zu Überschätzen.
CD oder Vinyl? Vinyl
Bier oder Wein? Wein
The Beatles oder The Rolling Stones? Beatles
Dein Wunsch für uns? Weiterhin so schöne Konzerte und nette Besucher und weiterhin viel Spaß an der Arbeit haben.
Das schönste Foto, das ich vor kurzem geschossen habe Dieses Bild habe ich im Burgers Zoo in Arnheim geschossen und wurde dann spontan zum Posterdesign des Etepetete – indie music festival