Freundebuch: Jan Kempinski

Was ist deine Tätigkeit? Ich bin Journalist, Werbetexter und veranstalte „Poser, Prollos & Poeten“ – die Kneipe der Literatur
Was bedeutet dir deine Tätigkeit? Was ist aus „Was ist deine Lieblingsfarbe?“ geworden? Meine Tätigkeit bedeutet für mich in erster Linie Zufriedenheit, doch damit es nicht zu kitschig wird: Ich kann dadurch auch ziemlich viele gute Bands umsonst sehen.
Woher kennst du die Feine Gesellschaft? Ich habe die Feine Gesellschaft kennengelernt, als ich uneingeladen einem Termin beiwohnte. Damals gab es euch noch nicht offiziell. Es war ein Sommertag, Felix trug ein weißes Shirt. An diesem Tag verliebte ich mich in ihn und Niklas.
Machst du selbst Musik? Welches Instrument spielst du? Ich mache keine Musik, stattdessen versuche ich mich laienhaft an Literatur.
Lieblingsband Ernsthaft? Sowas könnt ihr nicht wirklich fragen.
Lieblingsalbum Meine Lieblingsfarbe ist Schwarz.
Bestes Konzert Beatsteaks, Faber, Tex, The Hives, Chilly Gonzales
Lieblingsort in Dortmund Oma Doris
Was ich über Dortmund denke Der Weg dahin Dortmund wirklich zu mögen, ist gleich dem Verspeisen eines Sacks voller Salz. Klingt absolut aussichtslos, aber wenn das erst einmal geschafft ist, wehrt diese Liebe ewig. Trotzdem wäre es schön, wenn es weniger um Bier und Fußball gehen würde. Wobei Bier mag ich.
CD oder Vinyl? Eindeutig Vinyl.
Bier oder Wein? Eindeutig Bier.
The Beatles oder The Rolling Stones? Sympathy for the Devil
Dein Wunsch für uns? Bleibt klein.
Das schönste Foto, das ich vor kurzem geschossen habe Dieses Foto ist vor einigen Wochen in Holland entstanden. Der Hund, der aussieht wie ein Schaf, heißt Nino und gehört Freunden von mir. Eigentlich sollte ich ein Foto vom Hund machen, aber da ich mit der Kamera mäßig begabt bin, habe ich meinen eigenen Schatten darauf übersehen. Na ja, zumindest durfte ich so das Foto behalten.

Am nächsten Tag, haben wir ihn übrigens am Strand eingebuddelt.

Heute Abend (18.07.2017) findet „Poser, Prollos & Poeten“ bei Sommer am U mit Jason Bartsch und Lampe statt. Geht hin, das wird unterhaltsam und das Wetter wird traumhaft.